Einreise & Aufenthalt

Flughafen

Einreise und Visa

Die Schweiz ist Teil des Schengen-Raumes. Angehörige von EU/EFTA-Staaten benötigen zur Einreise eine gültige Identitätskarte. Für Drittstaatsangehörige (Bürgerinnen und Bürger von ausserhalb der EU/EFTA) ist ein gültiger Reisepass nötig. Informationen über die Visumspflicht findet man auf der Website des Bundesamtes für Migration.

Umzug in die Schweiz

Um den Umzug zu erleichtern, stehen zahlreiche professionelle Relocation Firmen zur Verfügung, die von der Wohnungssuche bis zur Einschulung der Kinder behilflich sind.

Anmeldung

Nach dem Umzug in den Kanton Zürich sowie bei jedem Wohnortswechsel muss man sich innert acht Tagen beim Personenmeldeamt der Stadt Zürich oder bei der Einwohnerkontrolle der Wohngemeinde anmelden.

Aufenthalt und Niederlassung

Bezüglich der Aufenthaltsbewilligung gibt es Unterschiede zwischen Angehörigen der EU/EFTA-Mitgliedstaaten und der übrigen Länder. Spezielle Bedingungen gelten für kroatische Staatsangehörige.

Aufenthalts- und Niederlassungsbewilligungen werden vom Kantonalen Migrationsamt ausgestellt. Aufenthalte bis drei Monate sind nicht bewilligungspflichtig. Je nach Art der Bewilligung kann eine Erwerbstätigkeit aufgenommen werden. Ausländer, die sich in der Schweiz aufhalten, erhalten einen Ausländerausweis, der die Art der erteilten Bewilligung festhält.

Aufenthalt ohne Erwerbstätigkeit

Aufenthalte von mehr als drei Monaten sind auch für Nichterwerbstätige (Rentner, Studierende, Stellensuchende und andere) bewilligungspflichtig. Die Bewilligung wird vom Kantonalen Migrationsamt erteilt.

Einen guten Überblick über Visa, Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen gibt das Handbuch für Investoren.