Blick in die Zukunft

Die Welt von morgen wird durch Entscheidungen und Entwicklungen geprägt, die bereits heute ihren Anfang nehmen. Innovation ist allgegenwärtig - in der Gestalt neuer Technologien und ihrer Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeit, in den Verfahren zur Steigerung von Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sowie in den sich wandelnden Lebensgewohnheiten und Zukunftsperspektiven.

Im Kanton Zürich trägt eine Vielzahl von Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Fachorganisationen, öffentlichen Institutionen und kreativen Persönlichkeiten zur Zukunftsgestaltung bei. Sie machen Industrie 4.0, das Internet der Dinge, intelligente Materialien, smarte Städte, digitale Geschäftsmodelle, neue Wertschöpfungsprozesse und viele andere zukunftsweisende Entwicklungen möglich.

Die Standortförderung setzt sich für förderliche Rahmenbedingungen ein und gestaltet die Zukunft des Kantons Zürich mit. Wir bilden die Akteure in Clustern ab, vernetzen Entscheider und verschaffen ihnen an Dialogveranstaltungen direkten Kontakt zur Zürcher Regierung.

Events & News zu Zukunftsthemen

SBB Werkstätten Areal, Hohlstrasse Zürich

Zukunftschance urbane Produktion in der Werkstadt Zürich

Die SBB Areale im Gleisraum zwischen dem Zürcher Hauptbahnhof und Altstetten gehören zu den letzten grossen Entwicklungsgebieten in der Stadt Zürich. Mit der anstehenden Transformation der SBB Werkstätten soll sich das 40'000 Quadratmeter grosse Gelände von einer Industrieanlage zu einem attraktiven Ort für die Kultszene, gewerbliche und industrielle Innovationsbetriebe und Start-up Firmen entwickeln. Einer der ersten Mieter auf dem Gelände ist der Industriedesigner Beat Karrrer mit seiner Firma Fluidsolids. Beim Creative Zürich Wednesday vom 22. März 2017 geht es um die Frage, welche Chancen ein urbaner Produktionsstandort eröffnet und wo die Grenzen sind. 

Link auf die Veranstaltungsinfos

 

Bildquelle: istock/muratsenel

IT-Security, das Thema der Stunde
Das Thema IT-Sicherheit beschäftigt Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft gleichermassen. Denn mit der Digitalisierung vergrössern sich auch die Angriffsflächen für Cyberkriminelle laufend.
Um den Kampf gegen Internetkriminelle im Kanton Zürich noch entschiedener zu führen, hat der Regierungsrat insgesamt 20 zusätzliche Stellen bewilligt, die das seit 2013 bestehende Kompetenzzentrum Cybercrime verstärken. Dieses wird von den Staatsanwaltschaften und der Kantonspolizei mit Einbezug der Stadtpolizei betrieben.
Zur Medienmitteilung 

Digitales Manifest für die Schweiz

Digitales Manifest für die Schweiz

Die Schweiz soll in der digitalen Transformation weltweit eine führende Rolle spielen, so lautet die Zielsetzung des Digitalen Manifests für die Schweiz, das anlässlich des WorldWebForums vom 24. Januar 2017 Bundesrat Johann Schneider-Ammann überreicht wurde. Dieses Manifest wurde von digitalswitzerland unter Mitwirkung von digitalen Vordenkern, Unternehmern, Wissenschaftlern, Pionieren und Politikern verfasst und enthält Impulse und Forderungen an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Digitales Manifest für die Schweiz