Veranstaltungen

Zurück zur Übersicht

Mentoring-Rundschau

Bruno Sauter (Chef Amt für Wirtschaft und Arbeit), Steven Peter (Regionenleiter RAV), Carmen Walker Späh (Regierungsrätin und Volkswirtschaftsdirektorin), Valentin Vogt (Präsident Schweizerischer Arbeitgeberverband)

Das Mentoring-Programm des Amts für Wirtschaft und Arbeit (AWA) richtet sich an stellensuchende Fachkräfte 45plus sowie an hochqualifizierte Stellensuchende, die auf den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldet sind. Für beide Gruppen kann die Positionierung auf dem Arbeitsmarkt anspruchsvoll sein, da die Anzahl passender Stellen limitiert ist und viele dieser Stellen nicht öffentlich ausgeschrieben werden. Das Mentoring-Programm schafft mit einem innovativen Lösungsansatz Abhilfe. Berufstätige Fachleute und Führungspersönlichkeiten mit Erfahrung und umfassendem Netzwerk stehen als Mentorinnen und Mentoren den Stellensuchenden (Mentees) beratend zur Seite.

Am 9. März 2017 organisierte das AWA die Mentoring-Rundschau mit dem Ziel, den Mentorinnen und Mentoren einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und sich gleichzeitig über ihre Anliegen zu informieren. Regierungsrätin Carmen Walker Späh, Valentin Vogt, Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbands, und Amtschef Bruno Sauter betonten bei der Eröffnung die Wichtigkeit des Mentoring-Programms für die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration älterer und hochqualifizierter Fach- und Führungskräfte im Kanton.

Projektleiter Mario Frei

Projektleiter Mario Frei präsentierte anschliessend die Ergebnisse einer bei den Mentorinnen und Mentoren sowie bei den Mentees durchgeführten Umfrage. Die Evaluation hat gezeigt, dass ein Grossteil der Mentees ihre Bewerbungsaktivitäten und ihr Netzwerkverhalten dank dem Programm verbessern konnte. Die Mehrheit der Mentorinnen und Mentoren zog dank erfüllten Erwartungen und funktionierenden Prozessen ebenfalls eine positive Bilanz.

Die Teilnehmenden konnten darauffolgend an 15 Tischen nach Branchen gruppiert ihre Erfahrungen austauschen, die Befunde der Umfrage diskutieren und ihre Anliegen an die zuständigen RAV formulieren. Die Inputs der Mentorinnen und Mentoren werden nun detailliert untersucht, um daraus Optimierungen für das Programm abzuleiten. Einige der Anliegen wurden bereits im anschliessenden von Amtschef Bruno Sauter moderierten Podiumsgespräch mit Regierungsrätin Carmen Walker Späh und Arbeitgeberpräsident Valentin Vogt besprochen. Der Anlass lieferte wertvolle Erkenntnisse, um das Programm künftig noch besser den Bedürfnissen der Teilnehmenden anzupassen und somit den Beitrag zur erfolgreichen Arbeitsmarktintegration älterer und hochqualifizierter Fach- und Führungskräfte im Kanton Zürich zu erhalten und zu stärken.

Statements von Regierungsrätin Carmen Walker Späh und Projektleiter Mario Frei sowie von Arbeitgeberpräsident Valentin Vogt gegenüber SRF Regionaljournal. 

Weiterführende Informationen:

Zurück zur Übersicht