Berufliche Integration

Wir unterstützen Sie dabei, rasch und nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu gelangen.

Nach Ihrer Anmeldung auf dem RAV versuchen wir, raschmöglichst mit Ihnen ein Erstgespräch zu führen. Dieses umfasst in der Regel eine erste Standortbestimmung und definiert das weitere Vorgehen. Aus Erfahrung wissen wir, dass es wichtig ist, am Anfang der Erwerbslosigkeit keine unnötige Zeit verstreichen zu lassen.

In einem zweiten Gespräch werden die Stärken und Schwächen herausgearbeitet und die beruflichen Perspektiven erörtert. Dabei wird allenfalls bereits jetzt ein Bedarf an Qualifizierung erkennbar, auf jeden Fall ergeben sich aber Hinweise für eine Strategie der Stellensuche. Diese Suchstrategie wird in einer Vereinbarung mit Ihrer Personalberaterin bzw. Ihrem Personalberater festgehalten.

Bereits zu diesem Zeitpunkt können Sie, in Absprache mit Ihrer Personalberaterin resp. Ihrem Personalberater, Schulungs- oder Beschäftigungsangebote besuchen, sofern diese Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen und der Zielsetzung Ihrer raschmöglichsten Integration in den Arbeitsmarkt dienen. Ebenfalls setzen wir zu diesem Zeitpunkt häufig Standortbestimmungs- und Bewerbungskurse ein, um zusätzliche Klarheit bezüglich der Wiedereingliederungsmöglichkeiten in den Arbeitsmarkt zu schaffen.

Falls Sie nach etwa einem halben Jahr noch keine neue Stelle gefunden haben, geht es darum, den bisher eingeschlagenen Weg zusammen mit Ihrer Beratungsperson kritisch zu hinterfragen. Schlussfolgerung daraus könnte sein, dass Sie z.B. Ihre Stellensuche ausweiten oder fokussieren sollten. Allenfalls sind auch weitere qualifizierende Schritte notwendig.

Faktoren, welche für die Stellensuche relevant sind