Arbeitslosenentschädigung

Bilaterale Verträge / PD U1

Bescheinigung der Versicherungszeiten im EU/EFTA-Raum

(PD U1)

Ich habe in der Schweiz gearbeitet und melde mich in einem EU/EFTA Staat beim Arbeitsamt an.

Grundsätzliches

Wenn Sie in einem EU- oder EFTA-Mitgliedstaat Arbeit suchen wollen, können Sie Ihren schweizerischen Anspruch auf ALE unter bestimmten Voraussetzungen für eine Dauer von maximal drei Monaten exportieren (Leistungsexport).

Für EU-Staatsangehörige ist der Leistungsexport aus der Schweiz nur in EU-Mitgliedstaaten möglich.
Für EFTA-Staatsangehörige ist der Leistungsexport aus der Schweiz nur in EFTA-Mitgliedstaaten möglich.
Für schweizerische Staatsangehörige ist der Leistungsexport in alle EU/EFTA-Mitgliedstaaten möglich.
Für Staatenlose und Flüchtlinge ist der Leistungsexport in alle EU/EFTA-Mitgliedstaaten möglich.
Drittstaatsangehörige (also alle anderen) und Beitragszeitbefreite können ihre Leistungen nicht exportieren.

Die Bescheinigung von Versicherungs- oder Beschäftigungszeiten in der Schweiz für den ausländischen Träger erfolgt mittels des von der EG geschaffenen Dokuments PD U1.

In der Schweiz gearbeitet

Wenn Sie in der Vergangenheit in der Schweiz gearbeitet haben und sich nun in einem EU/EFTA-Land beim Arbeitsamt anmelden, wird man von Ihnen das PD U1 verlangen.

Dieses Formular muss durch die zuständige Arbeitslosenkasse in der Schweiz oder durch die Direktion für Arbeit in Bern (SECO) ausgestellt werden.

Vorgehen

Wir stellen Ihnen das PD U1 in den folgenden Fällen gerne aus:

  • Ehemaliger oder aktueller Wohnsitz im Kanton Zürich?
  • Wurden von unserer Arbeitslosenkasse in der Vergangenheit Taggeldentschädigungen ausgerichtet?

Können Sie einer der Fragen mit JA beantworten, dann beantragen Sie das Dokument PD U1 bei uns wie folgt:

Benötigte Unterlagen

• Arbeitgeberbescheinigung International (vom Arbeitgeber ausfüllen lassen)
• Kopie Lohnjournale der letzten 3 Jahren der Anstellung
• Kopie Pass/Personalausweis
• Wohnadresse im Ausland


Verlangen Sie von sämtlichen Arbeitgebern eine vollständig ausgefüllte Arbeitgeberbescheinigung International inkl. Lohnjournale. Sobald Ihnen sämtliche Arbeitgeberbescheinigungen vorliegen, senden Sie diese mit dem Antragsformular (bei mehreren Arbeitsverhältnissen erforderlich) sowie Kopie Pass/ID und der Wohnadresse im Ausland per Post an unsere Anschrift:


Arbeitslosenkasse Kanton Zürch
PDU1
Postfach 474
8405 Winterthur
 

Falls es Ihnen nicht möglich ist die Arbeitgeberbescheinigung von der Arbeitgebern anzufordern:
Füllen Sie den Antrag auf Ausstellen eines PD U1 vollständig aus und schicken ihn per Post an unsere Anschrift. Die Arbeitslosenkasse verlangt dann die notwendigen Angaben vom Arbeitgeber / den Arbeitgebern. Beachten Sie, dass dies erfahrungsgemäss eine längere Bearbeitungszeit in Anspruch nimmt.

Bitte beachten Sie

Wir nehmen Ihre Arbeitgeberbescheinigung, inklusive Antragsformular gerne per Post entgegen.

Wir erstellen das Formular PD U1 in der Regel innert drei Wochen und senden es Ihnen per Post an die von Ihnen gewünschte Adresse. Für Fragen rufen Sie uns bitte an.