Arbeitslosenentschädigung

Arbeitslos - was tun ?

Nach Erhalt der Kündigung oder bei Konkurseröffnung

  • Kontrollieren Sie, ob die Kündigungsfrist korrekt eingehalten wurde. Krankheit, Unfall, Mutterschaft oder Militärdienst verlängern die Kündigungsfrist. Ist die Frist nicht eingehalten worden, protestieren Sie sofort und bieten Sie Ihre Arbeitskraft dem Arbeitgeber wieder an.

  • Melden Sie sich sofort bei Ihrem zuständigen Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) als arbeitslos an.

  • Beginnen Sie noch während der Kündigungsfrist mit der Stellensuche. Halten Sie die Arbeitsbemühungen schriftlich fest und bewahren Sie diese auf.

  • Wählen Sie bei der Anmeldung die Arbeitslosenkasse Kanton Zürich.
    Wir bieten Ihnen die beste Erreichbarkeit aller Kassen im Kanton Zürich. Die Zahlungen erfolgen rasch und regelmässig und unser freundliches und qualifiziertes Personal berät Sie telefonisch und persönlich. Wir freuen uns auf Sie!
     

Machen Sie folgende Schritte, damit Sie schnellstmöglich Ihr Taggeld erhalten

Bei der Anmeldung auf dem RAV erhalten Sie ein Kuvert mit den für uns notwendigen Formularen. Füllen Sie diese wahrheitsgetreu und vollständig aus. Bei Fragen, rufen Sie uns bitte an.

Sie haben die Möglichkeit, die Unterlagen elektronisch unter Formulare & Merkblätter herunterzuladen und auszufüllen.

Im ersten Monat der Arbeitslosigkeit benötigen wir:

  • Antrag auf Arbeitslosenentschädigung
    Füllen Sie den Antrag auf Arbeitslosenentschädigung vollständig aus und unterschreiben Sie auf der letzten Seite.
  • Kopie Arbeitsvertrag
  • Kopie Kündigungsschreiben
  • Kopien der letzten 12 Lohnabrechnungen oder Kopie des Lohnjournals
  • Formular Arbeitgeberbescheinigung
    Leiten Sie an alle Arbeitgeber, bei denen Sie 2 Jahre vor Anmeldung beim RAV tätig waren, eine leere Arbeitgeberbescheinigung weiter. Schreiben Sie einen Begleitzettel an Ihren ehemaligen Arbeitgeber, damit dieser das Formular schnellstmöglich nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausfüllt.
  • Unterhaltspflicht gegenüber Kindern
    Haben Sie Kinder? Füllen Sie das Formular Unterhaltspflicht gegenüber Kindern aus und senden uns eine Kopie des Geburtsscheins oder des Familienbüchleins.
  • Waren Sie über ein Jahr arbeitsunfähig?
    Legen Sie eine Kopie des ärztlichen Attests / IV-Verfügung bei.
  • Formular PD U1
    Sie haben weniger als 12 Monate eine beitragspflichtige Tätigkeit in der Schweiz ausgeübt und zuvor in einem EU/EFTA Land gearbeitet? Die Kasse benötigt das Formular PD U1 vom ausländischen Träger.

Reichen Sie die ausgefüllten Unterlagen komplett bei uns ein. Wir werden die Unterlagen auf Vollständigkeit prüfen, nötigenfalls weitere einverlangen und Ihren Taggeldanspruch festlegen.
Bitte beachten Sie, dass wir aus rechtlichen Gründen auf der Einreichung von unterschriebenen Dokumenten per Post bestehen müssen und dass wir den Eingang solcher Dokumente per E-Mail nicht akzeptieren können.

 

Jeweils am Monatsende benötigen wir:

  • Angaben der versicherten Person
    Füllen Sie das vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) zugestellte Formular "Angaben der versicherten Person" vollständig (inklusive Originalunterschrift) aus.
  • Bescheinigung über Zwischenverdienst
    Haben Sie im laufenden Monat gearbeitet? Die Kasse benötigt die vom Arbeitgeber ausgefüllte Bescheinigung über Zwischenverdienst inklusive Kopie der Lohnabrechnung.
  • Arztzeugniskopie
    Waren Sie arbeitsunfähig? Bei Arbeitsunfähigkeit ab dem 4. Tag wird ein Arztzeugnis benötigt.
  • AMM-Bescheinigung
    Haben Sie an einer arbeitsmarktlichen Massnahme (z.B. Kurs) teilgenommen, wird uns der Kursveranstalter die Bescheinigung über den Kursbesuch zustellen.

Reichen Sie uns die ausgefüllten Unterlagen komplett und unterschrieben ein. Taggeldzahlungen werden täglich ausgeführt. 
Bitte beachten Sie, dass wir aus rechtlichen Gründen auf der Einreichung von unterschriebenen Dokumenten per Post bestehen müssen und dass wir den Eingang solcher Dokumente per E-Mail nicht akzeptieren können.