Personen im Flüchtlingsstatus

Definition

Anerkannte Flüchtlinge (Ausweis B) sind Personen, deren Flüchtlingseigenschaft anerkannt wird und in der Schweiz Asyl erhalten. Mit dem positiven Asylentscheid erhält die Person die Jahresaufenthaltsbewilligung B.

Vorläufig aufgenommene Flüchtlinge (Ausweis F) sind Personen, deren Flüchtlingseigenschaften anerkannt werden, die jedoch aus einem bestimmten Grund kein Asyl erhalten. Vorläufig aufgenommene Flüchtlinge erhalten eine Bewilligung F.

Voraussetzungen

Die Voraussetzung für eine Arbeitsbewilligung ist eine gültige Aufenthaltsbewilligung (B- oder F-Ausweis). Die orts- und branchenüblichen Lohn- und Anstellungsbedingungen müssen erfüllt sein. Brancheneinschränkungen sind nicht vorgesehen.

Bewilligungspflicht der Erwerbstätigkeit von Flüchtlingen

Gemäss dem schweizerischen Asylgesetz sowie der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit sind jede Erwerbstätigkeit und jeder Stellenwechsel von Flüchtlingen mit Ausweis B bewilligungspflichtig, solange keine Niederlassungsbewilligung vorhanden ist.

Bei vorläufig aufgenommenen Flüchtlingen mit Ausweis F sind Erwerbstätigkeit und Stellenwechsel während der gesamten vorläufigen Aufnahme bewilligungspflichtig.

Einziger Gegenstand des Bewilligungsverfahrens ist die Einhaltung der Lohn- und Arbeitsbedingungen.

Antragsunterlagen

Anträge können über das elekronischem Formular gestellt werden. Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie unter "neu registrieren" Ihr Passwort anfordern. Für Anträge per Formular in Papierform benützen Sie bitte das Antragsformular für Stellenantritt / Stellenwechsel.


Zusätzliche Unterlagen

  • Kopie Ausländerausweis
  • Kopie des Arbeitsvertrages