Lohnbuch Schweiz 2017

Alle Löhne der Schweiz auf einen Blick

Das "Lohnbuch Schweiz 2017" des Amtes für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich gibt einen umfassenden Überblick zu orts-, berufs- und branchenüblichen Löhnen sowie Mindestlöhnen in der Schweiz. Es ist vollständig überarbeitet und neu auch in elektronischer Form erhältlich.

 

Der diesjährige Gastbeitrag stammt von der Fachstelle für Gleichstellung von Mann und Frau zum Thema «Lohngleichheit - Zusammenspiel verschiedener Faktoren» 

 

Lohnbuch Schweiz 2017
Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich, 800 Seiten, Orell Füssli Verlag, Zürich

ISBN 978-3-280-05658-5

Wertvolle Berechnungsgrundlage

Dieses Nachschlagewerk ist einzigartig in der Schweiz und bietet auf 800 Seiten einen umfassenden Überblick über mehr als 9’600 in der Schweiz gültige Branchen-, Berufs- und Mindestlöhne. Die Lohnangaben stammen aus Gesamtarbeitsverträgen sowie Empfehlungen und Statistiken schweizerischer Berufs- und Arbeitgeberverbände. Korrelationstabellen erlauben für die verschiedenen Branchen eine optimale Anpassung an Ortsüblichkeiten der Schweizer Grossregionen. Die Definition der Löhne wird den Lesern durch das Lohnbuch nicht vorweggenommen, sondern diese erhalten hierzu eine hilfreiche, wertvolle Berechnungsgrundlage. Es liefert die Basis, um faire Lohnbedingungen zu fördern und Unterbietungen der Löhne entgegenzuwirken. Dank der Initiative des Kantons Zürich und einer interkantonalen Zusammenarbeit liegt es nun vor – mit benutzerfreundlichem neuem Konzept: das Standardwerk für die ganze Schweiz.

E-Lohnbuch

Das E-Lohnbuch ist auch als Web-Applikation verfügbar. Es kann sowohl auf dem PC und Mac, als auch auf Android-oder iPad-Tablets gelesen werden.

Dies bietet dem Leser diverse Vorteile: Eine integrierte Suchfunktion ermöglicht ein rasches Auffinden der gewünschten Lohninformation. Zusätzlich können die aufgeführten Internetseiten mit branchenspezifischen Informationen und Gesamtarbeitsverträgen direkt aufgerufen werden.

Hinweis:
Das elektronische Lohnbuch kann nicht ausgedruckt werden.