Planbegutachtung

Für gewerbliche Betriebe werden Neueinrichtungen und Umbauten durch sogenannte Planbegutachtungen beurteilt. Dabei wird geprüft, ob das geplante Projekt den Vorschriften des Arbeitsgesetzes, des Unfallversicherungsgesetzes und deren Verordnungen entspricht. Falls nötig, enthält die Planbegutachtung Auflagen zur Beseitigung erkannter Mängel oder zur Verbesserung der Schutzmassnahmen. In einer Abnahme prüft der zuständige Mitarbeiter unseres Bereiches, ob Bau und Einrichtung des Betriebes den Vorschriften entsprechen.

Für eine Planbegutachtung sind folgende Unterlagen elektronisch einzureichen (industrie.ai@vd.zh.ch):

  • Formular Gewerbe und Industrie
  • Situationsplan / Katasterplan
  • Grundriss-, Fassaden-, Schnitt- und evtl. Detailpläne
  • Lärmgutachten (bei Lärmemissionen)
  • soweit erforderlich, ergänzende Angaben und Unterlagen über spezielle Produktionsprozesse, Fabrikations-, Lager- und Transportanlagen, Layout Pläne.

Arbeitsinspektoren und/oder die Suva besuchen die etwa 50'000 Betriebe des Kantons Zürich regelmässig und beraten sie in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes.

Informationen zum Bau, zur Einrichtung und Umgestaltung von Betrieben

Die Behörde kann auf Antrag des Gesuchstellers im Einzelfall Ausnahmen von den Vorschriften bewilligen.