Industrie- & Gewerbelärm

Betreiber von Industrie- und Gewerbeanlagen sind gesetzlich verpflichtet, die Nachbarschaft vor übermässigem Lärm schützen.

Der Lärm von Industrie- und Gewerbebetrieben wird anhand der Lärmschutzverordnung (LSV) beurteilt. Hierfür muss als erstes die Lärmsituation analysiert werden.

Eine Lärmbeurteilung wird in der Regel im Baubewilligungsverfahren durchgeführt oder wenn vermutet wird, dass die Belastungsgrenzwerte überschritten sind (z.B. bei einer Lärmbeschwerde).

Eine vorsorgliche Lärmbeurteilung kann bei Bauvorhaben für lärmempfindliche Nutzung (z.B. Wohnräume) in kritischem Abstand zur Nachbarschaft verlangt werden.

Grundlagen zur Beurteilung von Industrie- und Gewerbelärm finden Sie in der ausführlichen Broschüre des Bundesamtes für Umwelt BAFU: